Rotbarschfilet mit Mandelkruste auf Kartoffel-Rüebli-Püree Rezept

Rotbarschfilet mit Mandelkruste auf Kartoffel-Rüebli-Püree

0 (0) | Erste Bewertung abgeben
Close

Zum Bewerten auswählen

Nährwerte

Nährwerte

pro Portion %* pro Portion
Energie (kJ/kcal) 2075 kJ/496 kcal 25%
Fett 20 g 29%
davon gesättigte Fettsäuren 3 g 15%
Kohlenhydrate 46 g 18%
davon Zucker 14 g 16%
Ballaststoffe 7.9 g
Eiweiss 28 g 56%
Salz 2.8 g 47%
* % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)
Close window
  • Portion(en):4
  • Vorbereitungszeit40 Minuten

Zutaten

  • 800 g Kartoffeln (gross)
  • 600 g Rüebli
  • 4 TL KNORR Gemüsebouillon
  • 300 g Rotbarschfilets (4 Filets à 125 g, frisch oder tiefgekühlt)
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 4 EL Mehl
  • 2 Eiweisse
  • 60 g Mandelblättchen
  • 2 EL Öl
  • 300 ml halbentrahmte Milch
  • Muskat
  • 1 Kästchen Kresse frisch

Zubereitung

  • 1. 800 g Kartoffeln und 600 g Rüebli schälen und grob würfeln. 1 l (1000 ml) Wasser aufkochen und 4 TL KNORR Gemüse Bouillon einrühren. Kartoffeln und Rüebli zugeben und ca. 20 Minuten kochen.

    2. Inzwischen 4 Rotbarschfilets waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen; tiefgekülten Fisch auftauen lassen. Fischfilets zuerst in 4 EL Mehl, dann im verquirlten Eiweiss und zum Schluss in 60 g Mandelblättchen wenden.

    3. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischfilets von beiden Seiten kurz anbraten. In eine flache Auflaufform legen und im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C) in 5 - 8 Minuten fertig garen.

    4. Kartoffeln und Rüebli abgiessen. Mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen. 300 ml Milch unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Kresse abschneiden und unterrühren. Püree zu dem Fischfilet servieren.

  • Aus den gestampften Rüebli-Kartoffeln mit einem Eisportionierer grosse Kugeln formen.
close